Veltliner 1 Liter Landwein 2020

Der 1 l Veltliner stammt von den ersten Lesen aus unseren verschiedenen Veltliner-Weingärten, geerntet Ende August-Anfang September mit        16,5 – 18 KMW. Die Moste wurden leicht aufgebessert, im Holzfass  bzw. Stahltank vergoren und noch im Jungweinstadium zusammengeführt.  Dieser Landwein stellt unser „Basisweinsegment“ dar und wurde im Sommer 2019 abgefüllt. Perfekt für den „Sommer-Gespritzten“!.

Weinanalyse:    12,0 % Alk,     5,7 /oo Sre,     3 g/l Restsüße

Grüner Veltliner 1 Liter Qualitätswein 2020

Schon ausgetrunken!

Dieser 1 l GV wurde von uns aus verschiedenen Teilmengen aus den leichten bis mittelschweren GV-Weinen „zusammengestellt“ und Anfangs Mai in 1 l Flaschen abgefüllt. Es wurde hiermit ein optimales „Preis / Leistungsverhältnis“ erzielt! 

Weinanalyse:    12,5 % Alk,     5,0 /oo Sre,     2,2 g/l Restsüße

Grüner Veltliner K&K 2020 – Kamptal Klassik

Hauptteil gelesen am 16.09. mit guten 18 KMW im Ried Kittmannsberg, 2,5 h Maischezeit, nicht aufgebessert,  im Holzfass vergoren, am 30.09. abgezogen und dann auf der Feinhefe im Stahltank weiter ausgebaut. Ende Februar Kieselgur filtriert, weitere Lagerung im Stahltank und im April 2021 abgefüllt.

Kostnotizen: leicht und trocken, schönes „Pfefferl“, ein rassiger Veltliner-Typus …

Weinanalyse:     12,5 % Alk,     5,1 /oo Sre,     2,3 g/l Restsüße

Grüner Veltliner Löss 2020 – Kamptal DAC

Gelesen am 14.9. mit guten 18  KMW, Ried Hasel und Spiegel (10 Tage später als 2018), 1,5 h Maischestandzeit und dann abgepresst, leicht aufgebessert, im Holzfass vergoren und ausgebaut, erster Abzug am 9.10., Mitte Jänner von der Feinhefe abgezogen und Kieselgur filtriert, weitere Lagerung im Stahltank und Ende März als Qualitätswein abgefüllt.

Kostnotizen: Leicht/mittelkräftig, klassische Veltlinerwürze, ausgewogen und trinkfreudig …

Weinanalyse:    12,0 % Alk,     6,0 /oo Sre,    2,6 g/l Restsüße

Grüner Veltliner Wechselberg 2019 – Kamptal DAC Reserve

Gelesen am 27.9. 2019 mit 20,5  KMW im Fuchsloch (dritter Lesedurchgang), nach 2,0 St abgepresst, nicht
aufgebessert,  im Stahltank vergoren und ausgebaut, erster Abzug am 25.10., lag bis Mitte Jänner
auf der Feinhefe und wurde dann  Kieselgur filtriert. Weiterer Ausbau  im Stahltank und  Abfüllung im August 2020.

Kostnotizen: Kräftig, schöne reife Veltlinerfrucht, am Gaumen pikant, feine Säure, elegant, …

Weinanalyse: 14 % Alk, 5,1 /oo Sre, 3,2 g/l Restsüße

Grüner Veltliner Spiegel Selection 2019

Zweiter Lesedurchgang im Spiegel am 20.9., tolles Traubenmaterial mit guten +20 KMW geerntet, nach 2,0 St Fermentation abgepresst, nicht aufgebessert, im Stahltank vergoren, erster Abzug am 13.10., bis Mitte Jänner auf der Feinhefe und dann Kieselgur filtriert. Weiterer Ausbau im Stahltank. Abfüllung im September 2020.

Kostnotizen: Ein feuriger Spiegel Veltliner, gelbfruchtige Aromen gepaart mit Würze, weißer Pfeffer in der Nase; am Gaumen transparent und balanciert, sehr feine Feuerstein-Mineralik, mittel-kräftige Struktur, feiner Abgang, gut anhaltendes Finish.

Weinanalyse: 13,5 % Alk, 5,3 /oo Sre, 2,2 g/l Restsüße

Grüner Veltliner Auslese 2017

Gelesen am 2.12. mit 23,0 KMW im Hasel (Weingarten Scheibe) im gehobenen Auslesebreich bei leichter Schneelage und Temperaturen um Null Grad. Trauben waren noch in relativ guten Zustand.
Ganztraubenpressung ergab 300 Liter Grüner Veltiner Essenz. Im kleinen Stahltank zügig vergoren, erster Abzug am 21.12. mit ca. 30 Restzucker und über 14 Alk.. Da Gärung weiterlief, wurde der Wein am 23.12. Kieselgur filtriert und damit unter Kontrolle gebracht. Weiterer Ausbau der Auslese erfolgte im kleinen Stahltank, Abfüllung in Halbliter-Flaschen im August 2018, kurz vor dem Lesebeginn.

Kostnotizen: Grüner Veltliner Essenz vom Feinsten, passt perfekt zu feinen Käsen, schmeckt aber auch „solo“ als Degoustiv wunderbar, …

Weinanalyse: 14,5 % Alk, ca. 6,1 /oo Sre, ca. 26 g/l Restsüße

Gemischter Satz 2020

Dieser Wein wurde am 22.September 2020 als Sortenvielfalt aus Lesen vom Roter Veltliner, Grüner Veltliner, Rivaner und Chardonnay mit guten +17 KMW geerntet. Nach einstündiger Maischestandzeit schonend gepresst, temperaturkontrolliert im Stahltank vergoren und dort zum Jungwein ausgebaut. Kieselgurfiltration Mitte Dezember 2020 und Abfüllung erfolgte im Februar 2021.

Kostnotizen: Sortenvielfalt mit frischer fruchtiger in der Nase, sehr süffig, feine Aromatik, saftiger Roter Apfel, und macht richtigen „Trinkspaß“!

Weinanalyse: 12,5 % Alk, 6,0 /oo Sre, 2,0 g/l Restsüße

Roter Veltliner Stock Selection 2020

Am 8.10. mit +18,5 KMW im Stock gelesen (=zweiter und dritter Lesedurchgang), sehr reifes Traubenmaterial, sehr großzügig abgepresst, nicht aufgebessert, im Stahltank vergoren und ausgebaut, erster Abzug am 21.10., dann im Holzfass bis Mitte Jänner auf der  Feinhefe. Dann Kieselgur filtriert und weiterer Ausbau im Stahltank.  Abfüllung im Juni 2021

Kostnotizen: schöne Roter Veltliner Aromatik, Orangen, rote Äpfel, am Gaumen saftig, erfrischender Säurebogen, von Extraktsüße gut abgepolsterttrinkanimierend – für das schwierige Weinjahr ein sehr gelungener Roter Veltliner 😊 !

Weinanalyse: 12,5 % Alk, 5,9 /oo Sre, 2,8 g/l Restsüße

Rivaner Kittmannsberg 2020

Gelesen am 15.9  mit  16,5 KMW im Ried Kittmannsberg, schönes Traubenmaterial, nach 1 St Fermentation   abgepresst, leicht aufgebessert, im Stahl vergoren, erster Abzug am 28.9., weiterer Ausbau auf der Feinhefe im Stahltank. Mitte Februar Kieselgur filtriert, Ausbau im Stahltank und Abfüllung im Mai 2021.

Kostnotizen: Feine Fruchtnuancen von Muskat und Steinobst, sehr prägnant, am Gaumen feine Birnenaromatik, erfrischende Säurstruktur und trinkanimierend, sowohl als Aperitif aber auch als universeller Begleiter zu Vorspeisen und leichten Gerichten gut einsetzbar.

Weinanalyse: 12,0 % Alk, 6,3 /oo Sre, 1,8 g/l Restsüße

Riesling Hasel 2019

Gelesen am 27. September mit guten + 19 KMW im Ried Hasel in Langenlois, nach 2 St langer Fermentation schonend abgepresst, im Stahltank vergoren und ausgebaut, erster Abzug am 18.10.,  im Jänner 2020 Kieselgur filtriert,  weiterer Ausbau im Stahltank bis zur Abfüllung im Juni.

Kostnotizen: klassischer Riesling, dezente Steinobstnoten in der  Nase, auch rauchige,  mineralische
Facetten. Am Gaumen kräutige Fruchtnoten, wieder Steinobst. Im Abgang saftig, mit erfrischendem Säurebogen und feiner Extraktsüße!

Weinanalyse: ca. 13,0% Alk, 6,5 /oo Sre, 4,2 g/l Restsüße

Riesling Eiswein 2016 …….ausverkauft!

Gelesen am 2. Dezember 2016 mit 23 KMW aus Ried Hasel u. Vögerl in Langenlois, gleich abge-presst, die kleine Menge von ca. 50 Liter wurde im Stahl vergoren, erster Abzug im Jänner 2017. Abfüllung im Sommer 2017.

Kostnotizen: Konzentrierte Rieslingfrucht, mundfüllend, erfrischender Säurebogen mit schöner Restsüße, „Riesling-Substrat“, …

Weinanalyse: 13,5 % Alk, 7,5 /oo Sre, 37,3 g/l Restsüße

Chardonnay Reserve 2019

Die reifen Trauben wurden am 29.9 mit guten 21,0 KMW als Auslese geerntet. Nach 2 St Maischezeit langsam gepresst und im Stahl vergoren. Anfang November abgezogen und im Stahltank bis Mitte Jänner ausgebaut. Nach Kieselgurfiltration weitere Lagerung im Stahl.

Kostnotizen: reife gelbe Apfelfrucht, exotische Fruchtaromen, Ananas pur, sehr druckvoll auch am Gaumen, intensive fruchtige Geschmacksnoten, Extraktsüße, sehr gut unterstützende Säure, sehr langer und intensiver Abgang – eine Chardonnay Essenz mit großem Potential.

Weinanalyse: 14 Alk., 6,4 /oo Sre 8,3 g/l Restsüße

Cha Grue Reserve 2018

Das Traubenmaterial für diese Weißwein-Cuvee aus ca. 50 % GV und 50 % Chardonnay wurde am 30. September!!! im Auslesebereich mit guten 21,0 KMW getrennt geerntet. Nach kurzer Maischezeit jeweils langsam gepresst und dann getrennt zum Teil im Stahl (Chardonnay) und in einem neuen amerikanischen Eichen Fass (GV) vergoren. Nach Abschluss der Gärung wurden die beiden Weinmengen in einem Stahltank zur gemeinsamen Reifung zusammengeführt und bis Anfang April auf der Feinhefe gelagert. Dann erfolgte die Kieselgurfiltration, weitere Lagerung im Stahl bis Ende August 2019 und dann abgefüllt.

Kostnotizen:  kräftig, zarte Röstaromen, gelbfruchtig, füllig, feine Säure, sehr langer Abgang, …

Weinanalyse: Werte 13,5 Alk., 5,6 /oo Sre, 4,1 g/l Restsüße

Riesling Frizzante 2019

  Gelesen am 10.9. mit guten 17KMW im Ried Hasel bzw. im Ried Vögerl, gleich abgepresst, leicht
aufgebessert, im Stahltank vergoren und ausgebaut, erster Abzug Anfang Oktober, im Jänner 2020
Kieselgur filtriert, weitere Lagerung im Stahltank.

Weinanalyse: 12,0 % Alk, 7 /oo Sre, 15 g/l Restsüße

Zweigelt Rose Frizzante 2020

Gelesen am 14.9. mit 17,0 KMW im Ried Schenkenbichl, nach 1 St. Fermentation schonend  abgepresst,  leicht aufgebessert, im Stahl vergoren und gelagert, erster Abzug am 28.9., am 11.10 von der Feinhefe gezogen und Kieselgur filtriert, im Frühjahr zum Frizzante veredelt.

Kostnotizen:  feine Perlage, leuchtendes Dunkelrosa, fast ein          Campari Rot, das präsente, intensive Duftspiel mit feinen Fruchtnuancen von Kirschen, Waldbeeren und Kräuteraromen zeichnen diesen
Schaumwein aus. Drängt sich als klassischer Aperitif auf.

Weinanalyse: 12,0 % Alk, 6,5 /oo Sre, 1,5 g/l Restsüße

Zweigelt Rose  2020

Gelesen am 14. September mit 17,0 KMW im Ried Schenkenbichl, nach  1 h Fermentation schonend abgepresst,  im Stahl vergoren, erster Abzug Ende September. Bereits im Oktober „blank“ gemacht, weitere Lagerung im Stahltank. Im Jänner 2021 wurde bereits ein Teil als „Stillwein“ abgefüllt, der zweite Teil wird zum neuen Rose Frizzante 2020 vinifiziert.

Kostnotizen: Zwiebelschalenrot, Fruchtnuancen von roten Beeren, am Gaumen Anklänge von Kräuternoten. Frisch und sehr trinkanimierend.

Weinanalyse: 12,0 % Alk, 6,2 /oo Sre, 2,5 g/l Restsüße

Chardonnay Jahrgangssekt 2018

Ein klassischer Blanc de Blanc, zu 100 % aus Chardonnay-Trauben gekeltert, tratitionelle Flaschenvergärung und handgerüttelt. Nach zweijähriger Flaschenreifung im Jänner 2021 degorgiert und verkaufsbereit gemacht.

Kostnotizen: feine Burgunderfrucht, Anklänge reifer Birnen, am Gaumen elegante, cremige Textur, frisch strukturiert, bleibt gut haften, feine gelbe Apfelnote im Abgang. Der perfekte Begleiter für alle festlichen „Stimmungslagen“!

Weinanalyse: 12,5 % Alk, trocken

Über uns

Unser Weingut besteht seit etwa 50 Jahren und wird als Hobby-Betrieb im Familienkreis von den drei Brüdern Ernest, Walter, Günter sowie deren Vater Ernest sen. betrieben.

Bei uns finden Sie

gepflegte Weingärten, die nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet sind.  „Handverlesene Weine“, deren Trauben wir zumindest in zwei getrennten Lesedurchgängen ernten und die wir jedes Jahr mit großem persönlichem Engagement und Zeiteinsatz vinifizieren.

Kontakt

Mühlfeldgasse
3552 Lengenfeld

info@ettenauer-weinlounge.at

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google